Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Jul 9, 2015 in Familie | Keine Kommentare

Die eigene Biographie schreiben, mit den Bücher von Dr. Susanne Gebert

Die eigene Biographie schreiben, mit den Bücher von Dr. Susanne Gebert

Die Geschichten der Familie werden von Generation zu Generation weitergegeben. Auch wenn uns heute die Geschichten und Geschichte unserer Eltern oder Großeltern noch sehr gut im Gedächtnis sind, gehen Familiengeschichten spätestens in der dritten Generation verloren, wenn sie nicht aufgeschrieben und bewahrt werden. Familienforscher haben natürlich ein ganz besonderes Interesse die Geschichte neben den Daten der eigenen Genealogie zu bewahren und für die Nachwelt zugänglich zu machen.

Oft fällt es schon schwer, die eigenen Erinnerungen abzurufen und aufzuschreiben. Umso schwerer wird es bei unseren Eltern und Großeltern sein, die vielleicht einige Erinnerungen aus Kriegs-, Nachkriegs- oder Vertreibungsjahren lieber vergessen würden.

Jedoch ist eine Biographie für ihre Nachkommen heute und in vielen Jahren einer wahrer Schatz, der Vorfahren ein Gesicht und eine Geschichte geben kann.

Agentur für Bildbiographien

Eine Grundlage und Leitfaden für die eigene, oder die Biographie der Eltern können die Bücher von Dr. Susanne Gebert sein. Bisher sind drei Bücher in der Reihe Mama – Ein Erinnerungsbuch für Mütter und Ihre KinderFrag‘ Opa – Wichtige Fragen an Oma und Opa und Frag‘ Oma – Wichtige Fragen an Oma und Opa erschienen. Vor kurzem habe ich die Bücher als Rezensionsexemplar erhalten und möchte euch meine Meinung dazu nicht vorenthalten.

 

Vorstellung der Bücher

 

Mama, CoverMama
Ein Erinnerungsbuch für Mütter und Ihre Kinder

76 Seiten, DIN A4 Querformat, Hardcover
ISBN 978-3-7375-3857-2

„MAMA” Ein Erinnerungsbuch für Mütter und ihre Kinder,
76 Seiten, DIN A4 Querformat, Hardcover

Das etwas andere Erinnerungsbuch für Mütter und ihre Kinder, mit Texten rund ums Mama-Sein und viel Platz für eigene Fotos, Erinnerungen, Gedanken und Lebenserfahrungen, die rosaroten und die grauen gleichermaßen. Mutter-Kind-Bücher sind normalerweise kunterbunt und rosarot. Und oft ein bisschen verklärt. Das ist dieses Buch auch, aber nur in Teilen, denn Mama-Sein ist einerseits eine der schönsten Aufgaben der Welt. Andererseits ist „Mutter“ einer der härtesten Jobs überhaupt. Wer würde sich den denn ernsthaft ohne ein bisschen rosarote Verklärung und vor allem: viel Liebe! freiwillig ans Bein binden – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche und das ein Leben lang …

 

Frag Opa, CoverFrag‘ Opa (Frag‘ Oma)
Wichtige Fragen an Oma und Opa

116 Seiten, Ringbuch im Querformat, (21×15 cm)
Opa ISBN 978-3-7347-5802-7
Oma ISBN 978-3-7347-5794-5

Oft sind Lebens- oder Familiengeschichten spannender als jeder Roman – vor allem, wenn es um die Geschichte der eigenen Vorfahren geht. Denn in einer Zeit, die vielen zunehmend komplex und unübersichtlich erscheint, legen immer mehr Menschen besonderen Wert auf ihre Wurzeln, auf Familiensinn und gemeinsame Werte. Doch für die, die besonders viel zu Traditionen, Geschichten und (Familien-)Geschichte beitragen könnten, ist es oft nicht leicht, ihre Erinnerungen und Gedanken zu Papier zu bringen: Wo beginnen? Was ist wichtig und interessant für nachfolgende Generationen? Was muss erzählt werden und was nicht?

An dieser Stelle setzt der Ratgeber und Fragenkatalog „Frag’ Opa“ ein; ein Buch, das für alle gedacht ist, die ihre Geschichte und die ihrer Familie erzählen möchten und einen Anfang suchen. „Frag‘ Opa“ enthält Tipps und Kniffe rund um’s biografische Schreiben sowie zur Digitalisierung und Bearbeitung alter Familienfotografien; daneben inspirieren ausführliche Fragenkataloge, Zitatemuster, eine Stammbaum-Vorlage und viel Platz für eigene Fotos und Texte zu den Antworten auf die Fragen, die die jüngere Generation an die ältere hat. Eine wertvolle Hilfestellung für alle, die ihre Erinnerungen für die nachfolgenden Generationen bewahren und mit dem Aufschreiben endlich beginnen wollen.

Rezension

Die Bücher Frag‘ Oma, Frag‘ Opa und Mama, Ein Erinnerungsbuch für Mütter und ihre Kinder sind vom Grundsatz her gleich aufgebaut. Die Struktur beginnt mit einem Fragebogen der helfen soll, Familiengeschichte zu verstehen. Er enthält Fragen nach dem großen Ganzen, aber auch nach „kleinen“ Details, um unsere Geschichte besser begreifen zu können. Die Kapitel werden von Informationen begleitet die es dem Leser bzw. „Bearbeiter“ erleichtern in dem aktuellen Abschnitt zurecht zu finden und die eigenen Erinnerung zu motivieren.

Zu den Informationen und insbesondere bei den Fragebögen, gibt es immer wieder Bereiche in denen direkt in das Buch geschrieben werden kann um die Informationen sofort festzuhalten. Platzhalter für Bilder sind ebenso vorgesehen, wie die Möglichkeit eine eigenen kleine Ahnentafel aufzuschreiben.

Neben den Anregungen sich an die eigene Geschichte zu erinnern gibt es eine Vielzahl an Hinweisen und Beschreibungen was zu beachten wenn die eigene Biographie geschrieben wird. Die geht über Sammeln, Sortieren, Fragebögen, Fotoqualitäten bis hin zu Layout und Druck.
Man sollte sich beim lesen oder auch bearbeiten der Bücher durchaus Zeit nehmen. Es ist sicherlich nicht an ein, zwei Abenden erledigt die eigene Geschichte zu erfassen. Mit den Bücher hat man aber eine tolle Grundlage dazu dies systematisch anzugehen.

Die Bücher Frag‘ Oma und Frag‘ Opa sind aktuell für 10,99 € als Ringbuch im Querformat und Mama, Ein Erinnerungsbuch für Mütter und ihre Kinder für 29,99 € Hardcover zu beziehen.

Mir und meiner Frau hat es Spaß gemacht darin zu stöbern und tolle Ideen aufgreifen zu können. Persönlich würden wir die Bücher aber eher als Arbeitsbuch verwenden und die Ideen, Fragen, Anregungen dazu nutzen um erste Gedanken ins unreine zu schreiben.  Eine eigene Biographie zum verschenken oder vererben würden wir in einem eigenständiges Buch ohne vorgedruckte Textbeiträge bevorzugen.

Wer sich mit dem Thema Biographie beschäftigen möchte, sollte auf jeden Fall einen Blick in die Bücher von Dr. Susanne Gebert werfen und sich davon inspirieren lassen.

Weitere Infos finden Sie auch auf der folgenden Website:
http://www.bildbiographien.de/veranstaltungen-aktuelles/


Weitere Bücher finden Sie in der Rubrik Literatur!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.